Intuitives Wissen - IKPM

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Perspektiven

Intuitives Wissen (Gefühlte Intelligenz)

Die "geistige Arbeit" sollte immer mit einem tiefen Verstehen und Erkennen darüber einhergehen, wie das Mental (Verstand, Ratio, etc.) in Verbindung mit den Emotionen auf unser tägliches Leben Einfluss nimmt. Es zu beobachten und auf die Ebene der tieferen Erkenntnis zu führen, ist vornehmlich die Sache der Intuition, des Herzens, des Gefühls. Bei den meisten Menschen ist dieser Bereich allerdings durch Schmerz, Leid, Verletzungen, Ablehnung, Gewalt und ähnliche Energien im Laufe der Zeit verschlossen worden. Wie heißt es so bezeichnend: Wir haben unser "Mehrsein" verloren. Stattdessen wurde überwiegend der rationale und der emotionale Bereich damit beauftragt, Lösungen für Konflikte zu suchen, deren Ursachen aber auf den Gefühlsebenen (Herzbereich) zu finden sind.
Und somit kommt das Ganze dann dem Versuch gleich, als würde man nur mit einem einfachen Schlauchboot ausgestattet den Atlantik überqueren wollen. Es fehlt einfach die entsprechende Ausrüstung (gefühlte Intelligenz, Wahrnehmung) und die bewusste Vorbereitung solch eine Expedition (einen Prozess) über das Meer der unendlichen, inneren Weiten des Meeres (Bewusstsein und Energie) in Angriff zu nehmen. Als Basis und Schnittstelle bietet uns das "Intuitive Wissen" über den "Energetischen Herzbereich" alle Perspektiven und Möglichkeiten einen erfolgreichen Paradigmenwechsel (Überquerung) zu vollziehen.
Die tiefe innere Absicht (Hingabe und Leidenschaft) dem Leben mehr und mehr aus dem Herzen (intuitiv) heraus zu begegnen, erfüllt uns schließlich mit dem Gefühl und der Erkenntnis, uns nicht nur als einen getrennten und abgespaltenen Teil (so sieht es das Mental!) zu sehen, sondern uns als individuelle und integrierte Teile des Ganzen wahrzunehmen. Ein wesentlicher Unterschied wie ich meine. Die Öffnung des Herzens ist der Schlüssel, um den Tanz der Schatten in den Ballsaal der bewussten Erkenntnis und Auflösung zu führen.
Oder anders: Über das "Intuitive Wissen", die gefühlte "HerzIntelligenz" seinen Ängsten in jeder Lebenslage unerschrocken und mutig zu begegnen, sich selbst kompromisslos aufrichtig und wahrhaft zu vertrauen und sich den Konflikten auf einer erweiterten Ebene der Wahrnehmung und der Wahrhaftigkeit zu stellen, ist der Weg des inneren Kriegers. Dadurch erfahren, erkennen und verstehen wir mehr über die komplexeren Ablenkungsebenen des Mentals und der Emotionen. Ergo ist ohne die "Öffnung des Herzen" (der intuitiven Bereiche, der höhere Verstand) kaum eine erfolgreiche "geistige" Arbeit möglich, denn es fehlen dann schlichtweg die Voraussetzungen und die Fähigkeiten, die niederen mental-emotionalen Grenzen durch eine tiefe, innere Wahrnehmung und Erkenntnis zu überschreiten, um die erweiterten Zusammenhänge und Ursachen der entsprechenden Lebenssituationen (z.B. Konflikte) zu lösen.
 
Wandel auf neuen Wegen...
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü